Bestes aus Irland

Bord Bia präsentiert

Wir von Bord Bia helfen Ihnen gute Produkte aus Irland zu finden.

Warum Produkte aus Irland?

Irland ist ein umweltfreundlicher, qualitativ hochwertiger und innovativer Erzeuger von hervorragenden Lebensmitteln und Getränken. Diesen Ruf hat sich die Insel durch die langjährige Belieferung internationaler Märkte erworben. Die äußerst wertvollen natürlichen Ressourcen Irlands wurden genutzt, um eine Agrarindustrie von Weltklasse zu entwickeln.

Wir sind überzeugt von den tollen Produkten aus unserem Land, erfahren Sie mehr darüber auf den nachfolgenden Seiten.

Über Bord Bia – The Irish Food Board

Seit seiner Gründung 1994 fördert Bord Bia als halbstaatliche Handelsagentur Irlands den Erfolg erstklassiger irischer Lebensmittel und landwirtschaftlicher Erzeugnisse auf internationalen Märkten. Als Bindeglied zwischen den irischen Erzeugern und potentiellen Kunden arbeitet Bord Bia an der strategischen Markterschließung für Lebensmittel, Getränke und andere Erzeugnisse. Mit seinem weltweiten Netzwerk will Bord Bia Kunden und Konsumenten auf den Geschmack der irischen Premiumprodukte bringen. Für die Verbraucher ist die irische Herkunft der Produkte sowie das nachhaltige Engagement des Irish Food Boards dank der nationalen Quality und Sustainability Assurance Programme klar nachvollziehbar.


Die Agrar- und Nahrungsmittelwirtschaft ist Irlands

wichtigster einheimischer Wirtschaftszweig, auf den im ganzen Land rund 173.000 Arbeitsplätzen entfallen.

Der geschätzte Export-Wert der Lebensmittel-, Getränke- und landwirtschaftlichen Erzeugnisse aus Irland betrug im Jahr 2019 13 Mrd. Euro – ein Jahrzehnt mit außergewöhnlichem Wachstum, in dem der Wert der irischen Lebensmittel- und Getränkeexporte um 67 % stieg. Dies wurde durch anhaltende, schrittweise Wert- und Volumensteigerungen in den irischen Lebensmittel- und Getränkekategorien sowie in den wichtigsten Märkten erreicht.

Kompetenzen

Irland wurde 2016 in der jährlichen Rangliste von Forbes als das viertbeste Land der Welt eingestuft, mit dem Geschäfte getätigt werden konnten. Nach sieben Jahren Exportwachstum in Folge hat Irland seine Wettbewerbsfähigkeit auf den internationalen Lebensmittel- und Getränkemärkten unter Beweis gestellt. Irische Lebensmittel- und Getränkeunternehmen haben in Werke und Produktionsanlagen investiert, wodurch neue Kapazitäten und eine höhere Wettbewerbsfähigkeit entstanden sind.

Forschung und Entwicklung sind ein wesentlicher Bestandteil eines innovativen Lebensmittelsektors, und Irland verfügt über eine Fülle von technischen und kommerziell geführten Unterstützungsstrukturen für Hersteller. Da die Exportmärkte ein wesentlicher Teil der Branchenstrategie sind, konzentrieren sich irische Unternehmen stark auf die Erschließung neuer Märkte. Die Mitgliedschaft im Origin Green-Programm von Bord Bia bietet außerdem die Möglichkeit, sich durch Nachhaltigkeitsbotschaften deutlich zu differenzieren.

Unsere globale Reichweite

Irland exportiert über 80 % seiner Milch- und Rindfleischproduktion und ist der größte Lieferant von Lebensmitteln und Getränken an das Vereinigte Königreich. 34 % der irischen Lebensmittel- und Getränkeexporte in Höhe von 13 Mrd. Euro sind für den britischen Markt bestimmt, während 35 % auf Europa entfallen und 31 % an den Rest der Welt geliefert werden.

Da die internationalen Märkte in den letzten Jahren an Wert und Bedeutung gewonnen haben, wurden die Modelle für Logistik- und Lieferkettenmanagement immer ausgefeilter, um unseren internationalen Kundenstamm zu bedienen. Wie auch immer Ihre Anforderungen aussehen, irische Lieferanten können effektive und robuste Supply-Chain-Lösungen liefern.

Zahlen & Fakten

Die irische Lebensmittel- und Getränkeindustrie exportierte 2019 Lebensmittel- und Getränkeprodukte mit einem Gesamtwert von 13 Mrd. Euro. Irische Lebensmittel und Getränke werden heute in über 180 Märkten weltweit verkauft.

Irland bietet einen einzigartigen Rahmen für die Herstellung von Lebensmitteln. 80 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche Irlands ist Weideland. Das jährliche Graswachstum liegt um mehr als ein Drittel über dem europäischen Durchschnitt. Der irische Agrar- und Ernährungssektor hat eine lange Tradition und ist Irlands größte einheimische Industrie, in der etwa 7,7% der erwerbstätigen Bevölkerung beschäftigt sind.


Exporteure nach Deutschland 2019

Seit 2010 sind die Exporte von irischen Lebensmitteln und Getränken nach Deutschland um 67% gestiegen.

Die wichtigsten Exportkategorien nach Deutschland sind: Molkereiprodukte (50%), Fleischprodukte (27%) verarbeitete Konsumentenprodukte (12%) sowie Spirituosen (9%).